Döökisch Eck

Grenadierzug  seit 1980

1PdK9bjARseFX8PIXZ2SJg_thumb_1f33b
Counter

Du bist

Besucher Nummer

Der Gernadierzug mit netten Kaarstern.

Der Name ist abgeleitet vom früheren Namen der Stoff- und Tuch-warenhandlung der Familie Müllers, die ihr Geschäft an einer Ecke im Alten Dorf hatten.

Später wurde dort die Gastwirtschaft "Müllers" (Müllers Pinte = MÜPI), zeitweise auch von unserem Gründungsmitglied Jürgen, betrieben.

Bis vor Kurzem befand  sich in diesem Haus das Restaurant „il trio“.

Im September 1980 war es soweit.

Einige Stammgästen der Gaststätte "MÜPI" fassten  den Entschluss einen Schützenzug zu gründen.

Schnell waren neun Leute gefunden, die sich in Korweiler, einer kleinen Gemeinde im Hunsrück, beim damaligen Wirt von "MÜPI",  Hans-Jürgen Kirchberg,  zur Gründungsversammlung trafen. Nach einem Rad Kümmerlinge mit Mittelachse, war der Entschluss gefasst, im nächsten Jahr (1981) aktiv als Gernadierzug im Kaarster Schützenleben teilzunehmen.

1PdK9bjARseFX8PIXZ2SJg_thumb_1f33b

© Döökisch Eck